Antalya, Turkei

Zahnimplantat-Verfahren und was Patienten wissen müssen

Zahnimplantate sind die wirksamste zahnmedizinische Behandlungsmethode, um fehlende Zähne zu ersetzen und die Mundgesundheit wiederherzustellen. Dieses Verfahren bietet eine langfristige Lösung und liefert ästhetische und funktionelle Ergebnisse, die den natürlichen Zähnen sehr ähnlich sind. Hier sind die Schritte, die Sie wissen sollten, wenn Sie sich für Zahnimplantate entscheiden:

1. erste Beurteilung:

Der erste Schritt besteht darin, den Zustand des Kandidaten für ein Zahnimplantat zu beurteilen. Unser Zahnarzt untersucht die Mundgesundheit des Kandidaten, beurteilt die Zahn- und Kieferstruktur und stellt fest, ob eine Implantatbehandlung sinnvoll ist. Falls erforderlich, können Röntgenaufnahmen und andere bildgebende Verfahren eingesetzt werden.

  • Unser Zahnarzt erhebt die Mundgesundheitsgeschichte des Patienten und untersucht die aktuelle Situation.
  • Er beurteilt die Zahn- und Kieferstruktur und prüft die Kieferknochendichte.
  • Falls erforderlich, kommen bildgebende Verfahren wie digitales Röntgen und Tomographie zum Einsatz.
  • Der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten und etwaige chronische Krankheiten werden berücksichtigt.
  • Der Patient wird über die Vorteile, Risiken und Alternativen einer Zahnimplantatbehandlung aufgeklärt.

2. die Behandlungsplanung:

Nach der Beurteilung erstellen unser Zahnarzt und der Patient gemeinsam den Behandlungsplan. In dieser Phase werden die Stellen festgelegt, an denen die Implantate gesetzt werden sollen, und der Patient wird über den Behandlungsablauf und die Erwartungen informiert.

  • Die digitale Planung des Implantationsbereichs, die Positionen und Winkel der Implantate werden festgelegt.
  • Es werden die für den Patienten am besten geeigneten Implantatgrößen und -typen ausgewählt.
  • Der Behandlungsplan enthält Einzelheiten wie die Anzahl der Implantate, die Phasen des chirurgischen Eingriffs und die Kosten.
  • Es wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, der die Erwartungen und ästhetischen Vorlieben des Patienten berücksichtigt.
Diş İmplant Süreçleri

3. anästhesie und Vorbereitung:

Das Implantatverfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Unser Zahnarzt betäubt die Bereiche, in die die Implantate eingesetzt werden sollen, entsprechend. Anschließend wird das Operationsfeld sterilisiert und der Zugang zu dem Bereich geschaffen, in den die Implantate eingesetzt werden sollen.

  • Die Implantation wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt, kann aber bei Bedarf auch unter Sedierung erfolgen.
  • Die Implantation wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt, kann aber bei Bedarf auch unter Sedierung erfolgen.
  • Falls erforderlich, wird unser Zahnarzt vorhandene Zähne ziehen oder andere chirurgische Eingriffe vornehmen.

4. das Einsetzen von Implantaten:

Implantate sind schraubenartige Gebilde, die in der Regel aus Titan bestehen und in den Kieferknochen eingesetzt werden. Unser Chirurg setzt die Implantate in der passenden Größe und Form sorgfältig in den Kieferknochen ein. Die Implantate sind so konzipiert, dass sie sich in den Kieferknochen integrieren und mehrere Monate der Einheilung benötigen, um mit dem Knochen zu verwachsen. Je nach Situation können auch aggressive Implantattypen gewählt werden, bei denen die Einheilung innerhalb von 10–15 Tagen erfolgen kann. Dies hängt von der Beschaffenheit Ihres Kieferknochens ab.

  • Unser Zahnarzt bestimmt die geeigneten Stellen am Kieferknochen, an denen die Implantate eingesetzt werden.
  • Mit einem chirurgischen Bohrer werden Implantatlöcher gebohrt und die Implantate vorsichtig eingesetzt.
  • Die Implantate werden fest im Kieferknochen verankert, damit sie mit dem Knochen verwachsen können.

5. Der Heilungsprozess:

Nach dem Einsetzen der Implantate beginnt ein Heilungsprozess, bei dem die Implantate mit dem Kieferknochen verwachsen (Osseointegration). Dieser Prozess kann in der Regel mehrere Monate dauern und sorgt dafür, dass das Implantat fest mit dem Kieferknochen verwachsen ist.

  • Nach dem Einsetzen der Implantate beginnt ein Heilungsprozess, bei dem sich die Implantate mit dem Kieferknochen verbinden.
  • Dieser Prozess dauert in der Regel zwischen 3 und 6 Monaten und sorgt dafür, dass die Implantate fest mit dem Knochen verwachsen sind.
  • Während des Heilungsprozesses können provisorische Prothesen eingesetzt werden, und der Patient kann sein tägliches Leben weiterführen.

6. provisorische Prothese (optional):

In einigen Fällen kann während des Heilungsprozesses eine provisorische Prothese getragen werden. Dies kann dem Patienten helfen, die normale Funktionalität zu erhalten, während die Implantate einheilen.

  • Um den Heilungsprozess zu unterstützen, können provisorische Prothesen auf die Implantate gesetzt werden.
  • Provisorische Prothesen bieten eine ästhetische und funktionelle Übergangslösung und unterstützen den Heilungsprozess der Implantate.

7. Dauerhafte Prothesenanwendung:

Wenn die Heilung abgeschlossen ist, wird speziell entwickelter dauerhafter Zahnersatz angefertigt und entsprechend der Mundstruktur des Patienten eingesetzt. Diese Prothesen sind so gestaltet, dass sie in Form, Farbe und Funktionalität den natürlichen Zähnen ähneln.

  • Wenn die Heilung abgeschlossen ist, werden speziell angefertigte dauerhafte Prothesen oder Porzellanzähne eingesetzt.
  • Die Prothesen oder Porzellanzähne sind so gestaltet, dass sie ästhetisch und funktionell den natürlichen Zähnen entsprechen.
  • Der Sitz und die Funktionalität des Zahnersatzes werden überprüft und bei Bedarf angepasst.

8. Die Wartung und Nachsorge:

Zahnimplantate müssen wie natürliche Zähne regelmäßig gepflegt werden. Der Zahnarzt wird den Patienten in die richtige Pflege der Implantate einweisen und Termine für regelmäßige Kontrolluntersuchungen vereinbaren.

  • Der Zahnarzt wird dem Patienten ausführlich erklären, wie er die Implantate richtig pflegt.
  • Regelmäßige Kontrolltermine sind wichtig, um den langfristigen Erfolg der Implantate zu gewährleisten.
  • Der Patient bleibt mit dem Zahnarzt in Kontakt, um eventuelle Probleme zu melden oder Termine für regelmäßige Kontrolluntersuchungen zu vereinbaren.

Diese detaillierten Erläuterungen sind wichtig, um jeden Schritt des Zahnimplantatverfahrens zu verstehen und die richtigen Entscheidungen für den Patienten zu treffen. Die korrekte Durchführung der einzelnen Schritte ist entscheidend für erfolgreiche und langfristige Ergebnisse.

Wir empfehlen Ihnen auch, die folgenden Artikel zu lesen.

4.7/5 - (3 votes)

Seite Teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Zuletzt geschrieben
Erfahren Sie kostenlose Informationen und Preise
Frage Stellen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Füllen Sie das Kontaktformular aus, um einen kostenlosen Termin zu vereinbaren und Preisinformationen zu erhalten.
Montag - Samstag
08:00 - 19:00